Karuna Aufbautraining

Karuna Aufbautraining

Miksang_colourness_29IX2011_0026Das Karuna Aufbautraining setzt die Ausbildung fort und zertifiziert die Teilnehmer als „Achtsamkeits-Trainer“ und erlaubt die konkrete Anwendung der wichtigsten Methoden von Karuna Training im beruflichen Kontext – in der Arbeit mit Klienten.

Im Anschluss an das Basistraining werden im Karuna Aufbautraining die Kenntnisse der Methoden vertieft und darüber hinaus Anleitung und Autorisierung erteilt, um einen Großteil der erlernten Methoden in der Arbeit mit anderen, bzw. im beruflichen Kontext, weiter zu vermitteln. Die Teilnehmer erhalten die Autorisierung als “Karuna Achtsamkeits-Trainer*in”. Diese Trainer-Autorisierung umfasst Anleitung in Methoden zu Mitgefühl, Achtsamkeit und achtsamkeitsbasierter Kommunikation.

Das Ziel des Aufbautrainings besteht darin, die im Basistraining erlernten Methoden und Inhalte der kontemplativen Psychologie in der eigenen beruflichen Praxis zu erproben und anzuwenden. Im Mittelpunkt steht ein Praktikum der Teilnehmenden, welches jeweils durch Gruppen- und Einzel-Supervision begleitet wird.  Achtsamkeitspraxis und Meditation sowie vertiefende Übungen zu heilsamer, nondualer Präsenz, Intervision, Supervision und eingehendes Studium begleiten die jeweiligen Trainingseinheiten.

Seminarmodule in der Übersicht:

  • Andere in Achtsamkeitspraxis einführen
  • Körper-Sprache-Geist-Supervisionsgruppen anleiten
  • Offene Speaking-from-the-Heart-Gruppen leiten
  • Kompetenz für mitfühlenden Austausch vertiefen (Training von Mitgefühl und Selbst-Mitgefühl)
  • Abschlusseminar mit Praktikumspräsentation und Zertifizierung „Karuna Achtsamkeits-Trainer*in“

Nächster Starttermin Aufbautraining: Juni 2018

 

Wenn Sie eine detaillierte Beschreibung des Curriculums dieser Ausbildung wünschen, kontaktieren Sie uns bitte!

Zur Anmeldung Termine und Orte

Karuna Postgraduate Seminare

Weiterhin bieten wir Absolventen des Basis-Trainings verschiedene Postgraduate-Wochenendseminare mit bestimmten Schwerpunkten an, beispielsweise zur Anwendung der kontemplativen Psychologie im Bereich Sucht, Erziehung o.ä. Weiterhin findet einmal jährlich ein gemeinschaftliches Treffen für Austausch und Auffrischung statt.

Postgraduate Seminar 2017 mit Melissa Moore in Köln, 20. – 22. Oktober